Innovation: RE-MCC – REETEC Multi Connection Cabinet

27.09.2016 //

Erhebliche Kostensenkung für Hardware, Installation & Inbetriebnahme

Bremen/Deutschland, 27. September 2016, REETEC stellt auf der WindEnergy Hamburg 2016 erstmals den RE-MCC (REETEC Multi Connection Cabinet) für Offshore-Windenergieanlagen vor. Das weltweit einzigartige, innovative Gesamtsystem wurde auf Basis von REETECs Service- und Hinderniskennzeichnungserfahrung entwickelt. REETEC hat für die modular aufgebaute, technische Lösung in nur einem Schaltschrank bereits ein Patent angemeldet.

Derzeit arbeiten verschiedene Funktionen einer Offshore-Windenergieanlage unabhängig voneinander, wie z. B. Monitoring, Hindernisbefeuerung, Navigationslichter, Brandmeldesystem. Jede Funktion benötigt eine eigene Energieversorgung und ein Back-up-System mit unterschiedlichen Steuerungs-, Kommunikations- und Ingenieurkonzepten.

Der RE-MCC integriert diese Systeme in ein Gesamtsystem und bietet so einen abgestimmten und sicheren Betrieb von Offshore-Windenergieanlagen. Außerdem bietet das System eine erhebliche Kostensenkung für Hardware, Installation und Inbetriebnahme sowie Zeitersparnis durch Effizienz bei Betrieb und Wartung.

Die Anzahl von Schnittstellen kann mit dem RE-MCC deutlich reduziert werden. Der RE-MCC unterstützt eine hohe Verfügbarkeit der Windenergieanlagen, durch eine vollständige Systemüberwachung mit ausgewählten Schutz-, Steuerungs- und Kommunikationssystemen.

Neben fortgeschrittenen Überwachungsfähigkeiten, bietet der neue RE-MCC eine erhebliche Kostensenkung für Hardware, Installation und Inbetriebnahme sowie Zeitersparnis durch Effizienz bei Betrieb und Wartung sowie weniger Schnittstellen. REETEC bietet ein umfassendes Servicepaket für den RE-MCC an - von der Ingenieurleistung bis zum Service.

PDF-Version

 

powered by webEdition CMS